• Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
Follow Us
Search By Tags
Recent Posts
Posts are coming soon
Stay tuned...
Featured Posts

Pentecost - Pfingsten

Yesterday I did not have internet access. There the following refers to yesterday (Pentecost)

Today is Pentecost. I decided to attend a Lutheran service before setting off. During the service I felt strangely moved and I felt rather emotional without any apparent reason. Thinking about it I became aware of a spiritual aspect to my journey. Driving a tractor at slow speed allows for much time of thinking and musing. I thought that it had elements of meditation when thoughts come and go without direction and without holding on to them. Everything had gone so well so far and whenever there was a problem or a fear someone was there to help me or I was just lucky. Many people contacted me to wish me well and I have a huge amount of support. In this sense I had a deep feeling of gratitude and blessing. The fact that later in the day I caused some minor damage to the caravan brought me down to earth again and was the antidote to inflation. But still, I do experience my travelling as part of a spiritual journey as well.

Gestern hatte ich keinen Zugang zum Internet. Das folgende bezieht sich deshalb auf gestern (Pfingsten).

Heute ist Pfingsten. Ich entschloss mich, einen evangelischen Gottesdienst zu besuchen, bevor ich mich wieder auf den Weg machte. Während des Gottesdienstes war ich merkwürdig bewegt und emotional angerührt, obwohl es dafür keinen augenfälligen Grund gab. Als ich so darüber nachdachte, kam es mir in den Sinn, dass meine Reise auch eine spirituelle Komponente hat. Man hat viel Zeit um nachzudenken und seinen Gedanken freien Raum zu geben. Ich dachte, dass dies der Meditation ähnelt, in der Gedanken kommen und gehen, ohne dass man sie steuert oder daran festhält. Bisher was alles so gut gegangen. Wann immer es eine Schwierigkeit gab oder ich auch nur um etwas besorgt war, kam jemand, um mir zu helfen oder ich hatte einfach auch viel Glück. Viele Menschen sind mit mir in Kontakt getreten und ich genieße ein riesiges Maß an Ünterstützung. In diesem Sinn war ich erfüllt von Dankbarkeit und Segnung. Dass ich dann später am gleichen Tag noch einen geringfügigen Schaden an meinem Wohnwagen verursachte, brachte mich wieder zur Erde zurück und dies war das Gegenmittel gegen Inflation. Und trotzdem, meine Fahrt empfinde ich auch als eine spirituelle Reise.