• Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
Follow Us
Please reload

Search By Tags

June 23, 2014

June 23, 2014

June 23, 2014

Please reload

Recent Posts

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Featured Posts

Charlemagne - Karl der Große

June 12, 2014

From Cologne I travelled to Aachen today, the city of Charlemagne. The 28th January this year saw the 1200th anniversary of his death. Charlemagne is sometimes referred to as the first European. However, this is misleading. While his empire included much of Western and Central Europe, his aim was not to create a powerful nation but to establish the 'civitas dei', the City of God as Augustin had described it. The civitas dei aims towards a spiritual life, rather than political power. While Charlemagne increased his empire with violent means, the aim was not the increase in personal power but to include as many humans as possible in the Christian community. Having said this, Charlemagne used brutal force and going by today's terminology he could probably be described as a Christian fundamentalist.

 

After his death his empire passed on to his son but then was devided between his three surviving grandsons. Even though the term 'Kaiser" sounds so uniquely German today, it was more or less by chance that the title remained with the East Francs, i.e. the Germans rather than going to the West Francs, what is now France. Interestingly, Charlemagne is honoured equally in France and in Germany and seen as their own. Again and again the question was raised, is he Charlemagne or Karl der Große

 

Von Köln reiste ich heute nach Aachen, der Stadt Karls des Großen. Der 28. Januar sah den 1200. Jahrestag seines Todes. Karl der Große wird manchmal als der erste Europäer bezeichnet. Dies ist jedoch irreführend. Sein Reich umfasste zwar den größten Teil von West- und Mitteleuropa, sein Ziel war jedoch nicht, eine mächtige Nation zu gründen, sondern die 'civitas dei', den Gottesstaat im Sinne Augustin's zu errichten. Die civitas dei hat das spirituelle Leben als Ziel, nicht politische Macht. Karl der Große vergrößerte zwar sein Reich unter brutaler Gewaltanwendung, aber der Zweck war nicht persönliche Macht, sondern der Einschluss von möglichst vielen Menschen in der christilichen Gemeinschaft. Man muß aber deutlich sagen, dass Karl der Große von rücksichtsloser Brutalität sein konnte und wenn man ihn an heutigen Maßstäben misst, dann kann er wahrscheinlich as christlicher Fundamentalist beschrieben werden. 

 

Nach seinem Tod ging Karls Reich an seinen Sohn über, aber dann wurde es unter seinen drei verbliebenen Enkeln aufgeteilt. Der Begriff 'Kaiser' klingt heute zwar so unzweideutig deutsch, aber es war doch eher Zufall, dass der Titel den Ostfranken, also den Deutschen zufiel anstelle der Westfranken, was heute Frankreich ist. Interessanterweise wird Karl der Große in Deutschland und in Frankreich gleichermaßen geehrt und als 'eigen' angesehen. Die Frage wurde wiederholt gestellt: Ist er Charlemagne oder Karl der Große?

Please reload

© 2023 by Name of Template. Proudly created with Wix.com